http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Heidenheimer Abendvorträge zur Klosterkultur

Freiheitsberaubung im Kloster? Martin Luther und das Mönchtum seiner Zeit

Termin: 8. März 2017,19.30 Uhr
Ort: Kapellensaal
Referent: Prof. Dr. Bernward Schmidt (Münster)

In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e.V.

Immerhin 19 Jahre seines Lebens hat Martin Luther als Augustiner-Eremit im Kloster verbracht. Gleichwohl wurde er bald zum scharfen Kritiker des Mönchtums, was dazu führte, dass überall im Reich Mönche und Nonnen aus ihren Klöstern ausgetreten und Klöster aufgelöst worden sind. Der Vortrag beleuchtet, was Luther am Klosterleben zugesagt, aber auch missfallen hat.Schlüsselelemente, die sein Mönchsleben prägten, etwa Buße und Beichte, scheint Luther in die Reformation und seine eigenen theologischen Ideen eingespeist zu haben. Der Vortrag betrachtet neben Luthers Vorstellungen auch historische Entwicklungen. So wird das Schicksal des damaligen Mönchtums aufgezeigt.

Bernward Schmidt ist Juniorprofessor für Kirchengeschichte in Aachen und Münster. Luther und die Glaubenspolemik des 16. Jh. gehören zu seinen Forschungsthemen.