http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Ökumene – auf guten Weg gebracht

Dies ist die zweite Abendveranstaltung des neuen Heidenheimer Forums Ökumene. Sie gibt Einblick in den geschichtlichen Hintergrund des neuen „Ökumenischen Pilgerwegs“, auf dessen Ursprungspfad bereits Walburga, Willibald und Sola vor mehr als tausend Jahren liefen und sich trafen – und zwar in der Mitte, beim legendären Sezzi in Bieswang. Ebenfalls beleuchtet wird die in Suffersheim verehrte, geschichtlich aber schwer greifbare hl. Gunthildis. Von diesen historischen Figuren aus wird der Bogen geschlagen zur Idee des ökumenischen Pilgerns. Ein kürzlich in England gedrehter Film zeigt, wie es sich heute in der Heimat unserer Diözesanheiligen pilgern lässt.

Referenten: Heinz Ottinger (Weißenburg), Domvikar Reinhard Kürzinger (Eichstätt) und Dekan Klaus Kuhn (Heidenheim)

Veranstaltungsbeginn: Mittwoch, 09. April, 19.30 Uhr, Kapellensaal

Kosten: keine (Spenden willkommen)

In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e.V.