http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

KulTour: Dresden und Erzgebirge im Advent

Termin: 12. bis 14. Dezember 2014
Abfahrt: 7.30 Uhr vor dem Bhf. Treuchtlingen
Leitung: Dr. Anne Müller
Kosten: 249,00 € p.P. im Doppelzimmer (279,00 € p.P. im Einzelzimmer)
Anmeldung: bis 30. November 2014 bei Dr. Anne Müller oder im Dekanat. (Achtung: Diese Reiseist erfahrungsgemäß rasch ausgebucht. Zeitige Anmeldung sichert Ihnen einen Platz.)

Dresden im AdventAuf dieser dreitägigen Reise entdecken Sie grandiose Kirchen, mittelalterliche Städte und Glanzlichter sächsisch-barocker Kultur. Sie erleben aber auch den ganz besonderen, stimmungsvollen Weihnachtszauber im Erzgebirge, das weltberühmt für seine Holzschnitzkunst ist. Bergmannparaden, mit Schwibbögen hell erleuchtete Fenster, Räuchermännchen, Pyramiden, Nussknacker, festlich geschmückte Buden – hier hat die Adventszeit noch einen ganz besonderen und seit Generationen unverfälschten Reiz.

Am ersten Tag unserer Reise erkunden wir gemeinsam die erzgebirgische Silberstadt Freiberg, im Mittelalter die reichste Stadt Sachsens. Wir besichtigen den prächtigen Dom St. Marien mit der berühmten Goldenen Pforte – ein herausragendes Figurenportal der Romanik von europäischem Rang. Vorgesehen ist ein kleines Konzert auf der Silbermannorgel, der wohl berühmtesten Barockorgel der Welt. Auf dem historischen Obermarkt können Sie anschließend einen original bergmännischen Weihnachtsmarkt besuchen. Weiterfahrt nach Dresden und Übernachtung.

Der zweite Tag ist für „Elbflorenz“ reserviert. Wir streifen gemeinsam durch den berühmten Dresdner Zwinger, sehen die Semperoper, den Fürstenzug und die Brühlsche Terrasse. Am Nachmittag besichtigen wir die Frauenkirche und das neue Grüne Gewölbe. Diese Schatzkammer der wettinischen Fürsten im Residenzschloß ist die reichste und wertvollste Kleinodiensammlung Europas. Zwischen diesem prallen kulturellen Programm können Sie auf dem ältesten und schönsten Weihnachtsmarkt Deutschlands, dem Dresdner Striezelmarkt, verschnaufen.

Am Rückfahrttag bestaunen wir nach einem kleinen Orgelkonzert die gigantische spätgotische Annenkirche in Annaberg. Hier können Sie sich noch einmal durch die märchenhaft schöne Atmosphäre eines erzgebirgischen Weihnachtsmarkes treiben lassen und vielleicht authentische erzgebirgische Volkskunst erwerben. Unsere Reise klingt aus mit einem Besuch der benediktinischen Klosterkirche Wechselburg, wo Sie den schönsten romanischen Bilderlettner Mitteldeutschlands sehen. Ankunft am Bahnhof Treuchtlingen gegen 20.00 Uhr.

Das ausführliche Programm mit allen Einzelheiten und Informationen zur Fahrt finden Sie hier.