http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Heidenheimer Abendvorträge zur Klosterkultur

Buchpräsentation: „Der hl. Wunibald“

Termin: 18. März 2015,19.30 Uhr
Ort: Kapellensaal

In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e.V.

Hl. WunibaldFreuen Sie sich auf eine ganz besondere Buchpremiere im Kloster Heidenheim. Am historischen Ort seines Wirkens wird heute eine neue Publikation über den hl. Wunibald präsentiert. Dieser Heilige war im 8. Jh. aus dem englischen Wessex als Mönch und Missionar auf den Kontinent gekommen. Obwohl er als Gründungsvater und erster Abt von Heidenheim eine wichtige historische Rolle spielte und überdies der überhaupt erste Heilige war, den das Bistum Eichstätt hervorgebracht hat, steht er in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer im Schatten seiner „größeren“ Geschwister, der hl. Walburga und dem hl. Willibald.  Mit dieser neue Sammlung von Aufsätzen soll dem englischen Wandermissionar und Heidenheimer Klosterabt nun ein wenig mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Der Herausgeber des Buches, Dr. Ludwig Brandl (Direktor des Diözesanbildungswerkes Eichstätt), wird einige Eckdaten zum Leben des hl. Wunibald vorstellen und skizzieren, worum es in dem neuen Buch geht.

Zu den renommierten Autorinnen und Autoren, die Beiträge zu diesem Buch verfasst haben, gehören die Theologin Barbara Bagorski und die Kunsthistorikerin Dr. Claudia Grund. Sie werden mit zwei Kurzvorträgen beispielhaft das spirituelle Profil des hl. Wunibald beleuchten und seine Darstellung in der bildenden Kunst.

Diese Buchvorstellung wird musikalisch begleitet von Johannes Schmauch mit seinem Kontrabass. Im Anschluss laden die Veranstalter zu einem Umtrunk ein.