http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Kino im Kloster: Dschungelkind

Termin: 27. März 2015,19.30 Uhr
Ort: Evang. Gemeindehaus Heidenheim
Leitung: Pfarrerin Christiane Rabus-Schuler
Kosten: Eintritt frei (Spenden willkommen)

DschungelkindDieser Film behandelt die außergewöhnliche Kindheit der 1972 in Nepal geborenen Sabine Kuegler. Ihre Eltern sind deutsche Missionare und Sprachforscher. Als Sabine sechs Jahre alt ist, ziehen ihre Eltern mit ihr und zwei Geschwistern in den tropischen Regenwald nach Indonesien (West-Papua). Dort wächst das „Dschungelkind“ unter dem eingeborenen Stamm der Fayu ohne Kontakt zur Außenwelt auf. Der Film verarbeitet - wie schon das vorangegangene Bestsellerbuch - ihre sehr persönlichen Empfindungen und Erlebnisse in ihrer Urwald-Heimat, die sie geliebt hat. Was die Familie allerdings mit der Zeit ebenfalls erkennt: Auch diese vermeintliche Paradieswelt hat ihre Schattenseite. Archaische Vermählungs- und Sterberituale der Fayu gehören zu den Herausforderungen des Dschungellebens ebenso wie blutige Stammesfehden, in die die Familie selbst verwickelt wird. Die europäischen Besucher müssen erfahren und verstehen, dass Liebe und Hass, Leben und Tod in der fremden Kultur eine ganz andere Bedeutung haben als in ihrer eigenen.

Als Sabine mit 17 Jahren nach Europa zurückkehrt, findet sie sich in einer ihr völlig fremden Welt. Konfrontiert mit Problemen, wie sie nur die westliche Zivilisation kennt, beginnt für sie eine leidvolle Suche nach einer neuen Heimat, nach Zugehörigkeit und nach sich selbst.