http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Forum Ökumene: „Maria ökumenisch: Was eint, was trennt“

Termin: 20. Mai 2015, 19.30 Uhr
Referent: Dr. Martin Bräuer (Bensheim)
Ort: Kapellensaal und Münster
Kosten: keine (Spenden willkommen)
In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt.

Maria ökumenisch„Maria ist nicht nur katholisch, sie ist auch evangelisch“ – in seinem Vortrag beleuchtet Martin Bräuer, welche Rolle Maria in der ökumenischen Bewegung künftig spielen kann. Der Referent wirft einen Blick auf die Geschichte der Marienverehrung und stellt vor, was der Evangelische Erwachsenenkatechismus über Maria aussagt. Außerdem geht er auf die reformatorische Kritik an der Heiligen- und Marienverehrung ein und legt die evangelischlutherische Sicht auf die katholischen Mariendogmen der letzten zwei Jahrhunderte dar. Schließlich betrachtet er neue Zugänge zu Maria in der evangelisch-lutherischen Kirche in den letzten Jahrzehnten. Mit der Frage nach Maria als gesamtchristlicher Integrationsfigur findet der Vortrag einen aktuellen, lebenspraktischen Bezug.

Martin Bräuer ist evangelisch-lutherischer Pfarrer. Als Catholica-Referent am Konfessionskundlichen Institut Bensheim beobachtet er die Entwicklungen in der katholischen Kirche und berät die evangelische Kirche im Sinne ökumenischer Vermittlung. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Liturgik und Mariologie.