http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Lebensthema: Die letzten Dinge

Kinder beschäftigen sich mit Sterben und Tod – Bestattung früher und heute

Termin: 17. Oktober 2015,14.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt: 14.00 Uhr vor dem Münster
Leitung: Angelika Dilling
Teilnehmerbeitrag: 5,00 € (umfasst auch die Veranstaltung am 10. Oktober 2015)
Anmeldung bei Angelika Dilling, Tel.: 09143/6466 oder per E-Mail: fam_dilling@t-online.de, dringend notwendig. Jeder der beiden Veranstaltungsteile kann, nach vorheriger Anmeldung, auch einzeln besucht werden; allerdings führt eine gewachsene Vertrauensbasis zu intensiveren Fragen und Gesprächen.

Bei dieser zweiten Veranstaltung in der Reihe „Kinder beschäftigen sich mit Sterben und Tod“ schauen wir uns die Tumben von Walburga und Wunibald im Münster Heidenheim an. Dabei werden die Kinder mit früheren Bestattungsformen vertraut gemacht. Es schließt sich ein Spaziergang zum „Alten Friedhof“ in Heidenheim an. Dort erhalten die Kinder verschiedene Aufgaben, die zum genauen Betrachten der Grabsteine und Gräber anregen sollen. Im Anschluss wird die Leichenhalle besichtigt. Auch hier können sie ihre Fragen stellen und Gedanken mit den anderen austauschen. Abschließend wird der Brauch des Leichenschmauses etwas genauer beleuchtet.

Nachdem die Kinder im Gespräch sicherlich viele Fragen und vielleicht auch Ängste „beerdigen“ konnten, setzen sich alle gemeinsam im Bestattungsunternehmen Dorner zu einem kleinen Imbiss zusammen, um eine Art Leichenschmaus für ihre nun zu Grabe getragene Furcht vor dem Tod zu halten.

Dieser Veranstaltungszyklus richtet sich an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren und interessierte Eltern.