http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

„Vom Paradiesapfel und Esaus Linsengericht bis zum Himmelsbrot Manna: Kulinarische Geheimnisse der Bibel“

Termin: 4. November 2015, 19.30 Uhr
Referentin: Markusine Guthjahr (Königstein, Oberpfalz)
Ort: Kapellensaal
Kosten: 5,00 €, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

In Kooperation mit den Landfrauen Heidenheim.

Dieser Vortrag öffnet uns eine Tür zur „biblischen Speisekammer”. Im Buch der Bücher findet sich nämlich nicht nur jede Menge Nahrung für Geist und Seele, sondern auch allerlei Spannendes zur früheren orientalischen Esskultur. Wussten Sie beispielsweise, dass Johannes der Täufer als Fastenspeise am liebsten in Honig gewendete Wanderheuschrecken zu sich nahm? Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend mit Geschichte(n) zur biblischen Esskultur. Unsere Referentin spannt dabei den Bogen vom ersten biblischen Leckerbissen - der Frucht der Erkenntnis, von der die Paradiesbewohner die Finger lassen sollten - , über den schicksalhafte Linseneintopf, mit dem Jakob seinem hungrigen Bruder Esau das Erbrecht abgeluchst hat, bis hin zum Himmelsbrot „Manna“, das die Israeliten bei ihrer Wanderschaft durch die Wüste verzehrten. Sie erfahren, was es mit den „sieben Pflanzen“ auf sich hat, die die Israeliten endlich im Gelobten Land fanden.

Die Kräuter- und Gemüsegärten des biblischen Ostens werden ebenfalls unter die Lupe genommen. Bei dem kulturkulinarischen Abend wird aber auch der Gaumen gekitzelt. Rezepte für Leib und Seele werden zum Nachkochen vorgestellt. Einige Speisen und Gewürze werden verkostet (keine Heuschrecken!).

Markusine Guthjahr ist als Autorin von Koch- und Kräuterbüchern bekannt. Darüber hinaus ist sie mit zahlreichen Publikationen zu Pflanzenheilkunde, Ernährung und Gartenbau in Fachzeitschriften sowie mit Berichten und Reportagen in Funk und Fernsehen hervorgetreten, darunter Sendungen in der ARD und im BR. Sie  engagiert sich in Vorträgen und ist als Landfrauenberaterin aktiv.