http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Heidenheimer Abendvorträge zur Klosterkultur

„Mönche als Philosophen“

Termin: 20. Januar 2016,19.30 Uhr
Ort: Kapellensaal
Referent: Prof. Dr. Walter Schweidler
Kosten: keine (Spenden willkommen)

In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e.V.

In mittelalterlichen Klöstern wurde nicht nur gebetet und gearbeitet; dort wurde auch intensiv über Gott und die Welt nachgedacht. Ordensleute gehörten zu den größten Philosophen ihrer Zeit. Mit Weitblick haben sie antikes Gedankengut für ihre eigene christliche Welt weitergedacht. In der Top-Liga dieser klösterlichen Meisterdenker fanden sich Benediktinermönche wie Anselm von Canterbury und Abelard oder Dominikaner wie Albertus Magnus (der in Regensburg die Schulbank drückte) und Thomas von Aquin. Sie haben über das Wesen Gottes meditiert, aber auch über die menschliche Natur, über Gerechtigkeit, ethisches Verhalten, Staatenbildung und Regierungsformen. Mit der Scholastik haben sie eine neue Methode der Beweisführung salonfähig gemacht. Ihnen gegenüber stand eine eher praktisch veranlagte Denkerfraktion. Sie hat durch eigene Beobachtungen und Experimente ganz neue Zugänge zu den Wissenschaften erlangt und dabei auch über die Herstellung von Flugapparaten und Schwarzpulver nachgedacht.

Mit seinem Vortrag entführt uns Prof. Dr. Walter Schweidler in die große weite Gedankenwelt mittelalterlicher Klosterleute. Er zeigt uns, welche Probleme damals im Brennpunkt ihres Interesses standen. Einige der komplexen philosophischen Fragen bricht der Referent gut verständlich für uns herunter. Außerdem wird erklärt, was es mit scholastischen und empirischen Methoden überhaupt auf sich hat und zu welchen Erkenntnissen man damit gelangte. Vielleicht wurde von den klösterlichen Denkstuben aus ja sogar unser heutiges Wissen und Miteinander geprägt?

Prof. Dr. Walter Schweidler ist Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Sein Forschungsinteresse gilt - neben Grundfragen der Philosophie - der allgemeinen und angewandten Ethik.