http://kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

„Lichtwunder“ im Kloster Heidenheim: Auf den Spuren der Walburga-Legende mit Licht Gesang, Text und Gebet

Termin: 2. März 2016, 19.00 Uhr
Ort: Kapellensaal und Klosterinnenhof
Mitwirkende: Christiane Rabus-Schuler, Margit Schmidt, Annette Steinacker-Holst und Conny Pfau
Kosten: keine (Spenden sind willkommen)

In Kooperation mit dem AWO-Heim in Heidenheim

Kinder der Grundschule Heidenheim besuchten die Bewohner des AWO-Heims in Heidenheim. Unter Leitung der Künstlerin Annette Steinacker-Holst spürten sie gemeinsam dem Lichtwunder der hl. Walburga nach. Die Teilnehmer experimentierten mit Oktoskopen und Kaleidoskopen und es entstanden „Sternenbilder“, die Annette Steinacker-Holst fotografisch festhielt. Bei einem zweiten Treffen im Kloster Heidenheim am Walburga-Grab, im Kreuzgang, im Innenhof und der Walburgastätte wurden diese „Sternenbilder“ mit einem Beamer in den klösterlichen Raum hinein projiziert. Der verwandelte Raumeindruck und Momente andächtigen Staunens der Kinder und der Heimbewohner wurden erneut in Bildern festgehalten. Bei dieser Spurensuche entstanden viele Leinwandbilder, die nun im Vorraum des Kapellensaals gezeigt werden.

Im Anschluss werden nochmals einige „Sternenbilder“ großformatig in den Kreuzgang und raumfüllend in den Innenhof projiziert. Die Sängerin Conny Pfau begleitet diese Lichtprojektionen mit Wort und Gesang. Auf diese Weise wollen wir nach mehr als 1.200 Jahren an das „Lichtwunder der hl. Walburga“ erinnern.

Diese Veranstaltung bildet auch den Auftakt zum 25jährigen Jubiläum des AWOPflegeheims in Heidenheim. Als Einführung, nach einer Begrüßung durch AWOHeimleiterin Margit Schmidt, feiern wir in klösterlich-benediktinischer Tradition das Abendgebet mit Pfarrerin Christiane Rabus-Schuler. Nach dem Erlebnis des „Lichtwunders“ klingt der Abend mit einem Umtrunk im Lapidarium aus. Wir treffen uns um 19.00 Uhr zum Abendgebet im Kapellensaal. Die „Lichtführung“ findet anschließend im Kreuzgang und Klosterinnenhof statt. Bitte kleiden Sie sich warm.